Eine angemessene Architektur ist essentiell für jedes größere erfolgreiche Software-Produkt. Doch die Dokumentation, Umsetzung und Wissensverbreitung stellen eine fortlaufende Herausforderung dar, die mit der Anzahl der beteiligten Entwickler exponentiell zu wachsen scheint. Wie verhindern wir, dass unsere entworfene Architektur zu einem verstaubten Konzept auf dem Dokumentationsfriedhof verkommt? Wie stellen wir ein gemeinsames Verständnis aller beteiligter Entwickler her? Und wie verhindern wir, dass Ist- und Soll-Architektur völlig auseinander laufen und wir beim berühmten Big Ball of Mud enden? Der Vortrag beschäftigt sich mit diesen Fragen und stellt die Java Open Source Library ArchUnit vor, mit welcher sich viele Eigenschaften von Code und Code-Strukturen automatisiert als einfache Unit-Tests prüfen und langfristig sicherstellen lassen. Von typischen automatisierten Prüfungen, wie „Package com.foo darf nicht auf Package com.bar zugreifen“, bis zu komplexen Regeln, wie „Klassen die mit @ClientEndpoint annotiert sind und im Package my.app.client.v1 liegen dürfen nur auf Methoden zugreifen, deren Rückgabewerte serialisierbar sind“, bietet ArchUnit viel Flexibilität und kann auf vielfältige Art und Weise an die eigenen Bedürfnisse angepasst und erweitert werden. Der Vortrag wird insbesondere viele hands-on Coding-Beispiele umfassen, die diese Möglichkeiten detailliert beleuchten.

Eventbrite - JVM-Con - Die Konferenz für Java-Entwickler